neues Logo von NB _19_1_2015

Heute können Informationen zu über 43‘000 Bauwerken in der Schweiz auf jedem Smartphone oder Tablet abgerufen werden – in den drei Landessprachen und ab Frühjahr 2015 auch durchgehend auf Englisch! Die mobile App der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK ist die Umsetzung der fünfbändigen Buchreihe «Kunstführer durch die Schweiz», die von mehr als 300 anerkannten Schweizer Kunsthistorikern in den Jahren 1934 bis 2012 erarbeitet wurde. Die Projektinitiantin und -leiterin Nicole Bauermeister erklärt, worauf es bei der digitalen Umsetzung ankam und mit welchen Funktionen diese die Printversion weit zu überbieten vermag.