Publishers in Residence_Buchspraesentation-ScheideggerSpiess-Wilfried-Moser_25-Februar

Der bedeutende Zürcher Künstler Wilfrid Moser (1914–1997) ist vor allem als Maler und Plastiker bekannt. Weniger Aufmerksamkeit hat bisher sein ähnlich umfangreiches Schaffen als Zeichner gefunden, das anlässlich von Mosers 100. Geburtstag inventarisiert worden ist. Das neue Buch «Wilfrid Moser als Zeichner» ermöglicht am Beispiel zweier Werkgruppen einen Einblick in den Schaffensprozess des «Urbanomanen» (Paul Nizon), der seine Lebensrealität in der Grossstadt Paris in dynamischen Kompositionen verarbeitet hat. Die Herausgeberinnen, die Kunsthistorikerin Tina Grütter und die Kuratorin und Kunstpublizistin Gabriele Lutz, stellen das Buch und den Zeichner Wilfrid Moser vor.